Get Adobe Flash Player

Segeln ohne Streicher...

...macht den einen glücklich, den anderen jedoch weniger...

Zumindest war die Windstärke am Samstag noch einigermassen zufriedenstellend. Natürlich gab es die üblichen Dreher und Windstriche. Aber bei Temperatur um den Gefrierpunkt schien die Sonne, und die Alster präsentierte sich von ihrer schönen Seite.

Drei Wettfahrten konnten gesegelt werden. Immer ganz vorne mit dabei lag die GÜNNI-Crew um Matthias Garzmann. Es folgten am Ende des Tages die Recken um Peer Kock und Frank Schönfeldt. Zum Abend hin wird noch mancher gerechnet haben, was der morgige Streicher für Auswirkungen auf das Raceboard haben möge.

Alleine der Wind liess sich nicht blicken, und so blieb Wettfahrtleiter Claus D. aus H. nichts anderes übrig, als die Wettfahrten letztendgültig abzublasen. 

Wir haben uns trotzdem gefreut

- wieder 27 Teams bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen,

- endlich einmal wieder unsere Tutima Mädels auf einem anständigen Schiff segeln zu sehen, 

- mit den Herren Regattaprofis Loose und Waschek gemeinsam um die Wette segeln zu können,

- Herrn Kähler auch mal an der Vorschot anzutreffen,

- etc etc

Es hat viel Spaß gemacht, wir wünschen allen Mitseglern nun eine schöne Vorweihnachtszeit, und freuen uns, wenn Ihr nächstes Jahr wieder so zahlreich bei den Regatten vertreten seid. 

ach ja...weiterbilden im Detail

zurück

    Facebook-Gruppe