Get Adobe Flash Player

Über die J/24

Die J/24 ist ein sportliches Boot mit guten Gleiteigenschaften.
Durch die sehr starke internationale Verbreitung werden jährlich Welt- und Kontinentalmeisterschaften ausgetragen.
Zur Zeit ist die J/24 in 39 Ländern durch eine Klassenvereinigung vertreten. Strenge Klassenvorschriften minimieren den Geschwindigkeitsunterschied zwischen den Booten und senken - durch das Verbot bestimmter, besonders teurer Materialien - die Unterhaltskosten der Boote, so daß nicht die Boote mit besten Mitteln bevorteilt sind. Die in anderen Klassen übliche Materialschlacht bleibt dadurch aus.

Das Boot bietet viel Segelspaß

  • für 5 Leute (max. 400 kg Crewgewicht) auf Regatten
    Viele deutsche Regatten sind international besucht und es ist einfach, Regatten in Holland, Italien, Schweden oder England selbst zu besuchen.
  • allein / zu zweit segeln ist ebenfalls gut möglich.
    Da die J/24 keine Backstagen hat, eine (für heutige Regattaboote) verhältnismäßig kleine Segelfläche hat und sehr wendig ist, ist sie ein gutes Boot für ambitionierte Einsteiger in die Kielbootklassen.

 

Das Boot ist günstig:

  • Gebrauchtboote gibt es ab ca. EUR 6.000,00.
  • die Klassenvorschriften schließen die Verwendung von high-tech-Material aus, so daß eine J/24 für vergleichsweise wenig Geld regattaklar gehalten werden kann. Die Erfahrung zeigt, daß auch "alte" Boote in Regatten problemlos vorne segeln können, weil sich durch das strenge Reglement der Klasse die Geschwindigkeitsunterschiede durch die Crews und weniger durch das Material ergeben.
  • die J/24 wird mit einer relativ "weichen" Riggeinstellung gesegelt und ist als Boot stabil. Ständig abknickende Masten, gebrochene Ruderblätter oder zerpilzte Spibäume gibt es bei uns nicht.

 

Das Boot ist trailerbar

  • mit ca. 1.330 kg Boot (Renngewicht) plus Ersatzausrüstung und Trailer kommt eine Anhängelast von ca. 1,8 to zusammen, die man mit den meisten Fahrzeugen problemlos bewältigen kann.

 

Die Klassenvereinigung

  • ist sehr aktiv und die Klassenmitglieder sind sehr hilfsbereit gegenüber Einsteigern. Wir freuen uns alle über neue Gesichter in der Klasse und sind gern bereit, Tipps und Tricks zu verraten. Das ist auch eigennützig: Natürlich versuchen wir, jeden neuen Eigner zu überzeugen, auch an den Regatten teilzunehmen und das gelingt nur, wenn die Stimmung in der Klasse gut ist.

Neugierig ?!?

Wir suchen Leute, die Lust haben, Einheitsregatten zu segeln, und denen die Jolle vielleicht zu klein geworden ist. Neben einem großen Gebrauchtboot-Markt ist es möglich, sich mit einer kompletten Crew ein Schiff für Regatten zu chartern oder in einer Crew aufgenommen zu werden. Die deutschen Crews kommen aus allen Ecken Deutschlands. So sind wir in Berlin, Bremen, Wesel, Köln, Kiel, Hamburg etc. vertreten. Zur Zeit haben wir sechs Frauenmanschaften sowie einige gemischte Crews, so daß über 20 Boote ständig aktiv sind.

    Facebook-Gruppe